Benutzererstellte Verzeichnisse

Der Benutzer kann zusätzliche Personenverzeichnisse auf vier Weisen erstellen:
  1. durch Kopieren (mit eventuellem Umsortieren) eines bereits vorhandenen Verzeichnisses,
  2. durch Erstellen eines Ahnenverzeichnisses oder Spitzenahnenverzeichnisses einer Person (eines Probanden),
  3. als Verzeichnis der bei einer Recherche als Ergebnisse angefallenen Personenverweise, und
  4. als Verzeichnis der bei einer Plausibilitätsprüfung entdeckten Personen mit unplausiblen Daten.
Die benutzerserstellten Personenverzeichnisse behalten den Stand zum Zeitpunkt ihrer Erstellung. Insbesondere werden Ahnenverzeichnisse nicht automatisch aktualisiert.

Die vom Benutzer erstellten Personenverzeichnisse erscheinen ebenfalls in der Übersicht der Personenverzeichnisse.Ahnenverzeichnisse und Spitzenahnenverzeichnisse werden durch den Namen des Probanden und ein vorangestelltes AV respektive SAV benannt. Kopien von Verzeichnissen und Rechercheergebnisse können von Ihnen mit einem beliebigen Namen versehen werden.

Die Gesamtzahl von Personenverzeichnissen ist beschränkt. Zusammen mit vorübergehend während einer Recherche erzeugten Verzeichnissen dürfen sie eine maximale Anzahl nicht überschreiten.